Ausflugsziel Burg Frankenstein bei Darmstadt-Eberstadt

Burg Frankenstein bei Darmstadt-Eberstadt Hessen
Adresse:

64297 Darmstadt

Web: www.frankenstein-restaurant.de

Region: Hessen / Rhein-Main-Gebiet

Ort: Darmstadt

Kategorien: Bildung, Schlechtes Wetter

Altersgruppen:

Bis 3 Jahre
4 bis 6 Jahre
7 bis 10 Jahre
Älter als 10 Jahre

Vorheriges Ausflugsziel Ausflugsziele für Kinder in Hessen Nächstes Ausflugsziel

Ein Tipp von Yvonne Steplavage:

Die legendäre Burg Frankenstein bei Darmstadt-Eberstadt hat schon viele Familien in ihren Bann gezogen. Während eines Besuches haben Eltern und Kinder die Möglichkeit, sich auf die Spuren ihrer vielseitigen Geschichte zu begeben. Ihren Berühmtheitsgrad hat die Festungsanlage vor allem ihrem Namen zu verdanken, der auf dem bekannten Buch der Autorin Mary Shelley "Frankenstein oder der moderne Prometheus" gründet. Eine reale Verbindung jener Schriftstellerin mit der Burg wird jedoch von vielen Historikern bezweifelt, zumal in der Frankenstein-Geschichte gar kein Schloss vorkommt. Trotzdem ranken um das Schloss zahlreiche Sagen und Mythen. Eine davon handelt von dem Theologen und Arzt Johann Conrad Dippel. Diesen gab es tatsächlich, er wurde sogar auf der Burg Frankenstein geboren. Aufgrund seiner für die damalige Zeit ungewöhnlichen Lebensweise sah ihn die abergläubische Bevölkerung als Hexenmeister an, der mit dem Teufel im Bunde steht. Der Legende zufolge soll sein Geist sogar heute noch auf der Burg umgehen.

Mittlereile findet auf dem Frankensteiner Schloss jedes Jahr an Halloween ein schauriges Geisterfest speziell für Kinder statt. Dieses ist allerdings nur etwas für starke Nerven. Denn dort lauern allerhand gruselige Gestalten, wie zum Beispiel hungrige Vampire, finstere Werwölfe und andere skurrile Zeitgenossen. Wesentlich ruhiger geht es hingegen bei den regulären Burgführungen, dem Burgfest, dem mittelalterlichen Festbankett oder auch dem Grusel-Comedy-Dinner zu.

Erbaut wurde die imposante Burganlage im 13. Jahrhundert. Etwa 400 Jahre lang war sie der Mittelpunkt einer kleinen Regentschaft der Herren von Frankenstein. Zu dieser gehörten Eberstadt, Ober- und Nieder-Beerbach sowie weitere Orte des Odenwalds. Im Laufe der Jahre wurde die Burg in mehreren Stufen zu einer markanten Anlage ausgebaut. Das Geschlecht der Herren von Frankenstein gibt es bis heute. Früher galten sie als Obrigkeit der niederen Gerichtsbarkeit und der Kirchenordnung.


Landkarte & Routenplaner

 
Nach oben Seite drucken