Oh, wie schön ist Panama

Inhalt

Der Tiger und der Bär sind unzertrennliche Freunde, die in einem kleinen Häuschen in der Nähe eines Flusses leben. Jeder hat seine Aufgabe: Der Bär fängt Fische und der Tiger ist ein professioneller Pilzsammler. Letzterer besitzt eine kleine Holzente mit Rädern, die er liebevoll "Tigerente" nennt. Eines Tages holt der Bär eine leere Holzkiste aus dem Fluss, auf der "Panama" geschrieben steht. Aus der Kiste duftet es nach Bananen. Dies weckt Sehnsüchte in ihm und er beschließt, dass Panama sein Traumland ist. In seiner Phantasie ist dort alles schöner, besser und größer als in ihrer Heimat. Dies erzählt er dem Tiger. Daraufhin beschließen beide, in dieses verheißungsvolle Land auszuwandern. Am folgenden Tag machen sie sich mit einem Hut, einer Fischerrute und einem Kochtopf auf den Weg. Zuvor jedoch bauen sie aus der Holzkiste einen Wegweiser, den sie vor dem Haus plazierten. Auf ihrer Reise machen sie die Bekanntschaft mit verschiedenen Tieren, die sie nach dem Weg nach Panama fragen. Den meisten ist dieses Land jedoch nicht bekannt, die anderen zeigen in die falsche Richtung. Dadurch laufen der Tiger und der Bär im Kreis und kommen schließlich wieder an ihrem Ausgangspunkt an. Da zwischenzeitlich ihr Haus und die Brücke durch die Witterung beschädigt wurden und die Bäume gewachsen sind, erkennen sie ihr ehemaliges Zuhause nicht wieder. Auf dem Boden finden sie ihren eigens angefertigten Wegweiser mit der Aufschrift "Panama". Daher glauben sie, dass sie tatsächlich in diesem Land angekommen sind. Sie setzen das kleine Haus wieder instand. Mit dem Glauben, in ihrem Traumland zu sein, leben sie dort glücklich und zufrieden.

Mein Statement

Es handelt sich um einen Klassiker, der in keinem Kinderbuchregal fehlen sollte. Verfasst von dem deutschen Autor und Illustrator Janosch erschien es erstmalig am 15. März 1978. Bereits ein Jahr später wurde es mit dem Deutschen Jugenbuchpreis ausgezeichnet. Dieses Buch macht deutlich, wie schön das eigene Zuhause gemeinsam mit einem guten Freund sein kann. Der Autor erzählt eine Geschichte, in der Freundschaft und die Sehnsucht nach dem großen Glück eine zentrale Rolle spielen. Oftmals ist es gar nicht nötig, hierfür in die weite Ferne ziehen. Viele schöne Dinge findet man direkt vor seiner eigenen Haustür. Aber vielleicht ist es manchmal vonnöten, sich auf den Weg zu machen, um wichtige Erfahrungen zu sammeln. Möglicherweise lernt man im Nachhinein die Dinge noch mehr zu schätzen, die man bereits hat. Einerseits ist die Geschichte lehrreich, auf der anderen Seite kommt auch der Humor nicht zu kurz. Der Text ist flüssig geschrieben und daher auch für jüngere Kinder gut verständlich. Die farbenfrohen Bilder unterstreichen die ansprechende Aufmachung des Werkes.
Vorheriger Artikel Kinderbücher Nächster Artikel



Bestellung

Oh, wie schön ist Panama

JANOSCH

Gebundene Ausgabe: 48 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 - 7 Jahre
Auflage: 39. Aufl. (10. September 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3407805331

» Bestellung bei Amazon.de



Nach oben



Nach oben Seite drucken