Pippi Langstrumpf (Gesamtausgabe)

Inhalt

Pippi Langstrumpf, mit vollem Namen Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf, lebt mit ihrem Affen Herrn Nilsson und ihrem Pferd Kleiner Onkel in der Villa Kunterbunt. Frei nach dem Motto "Ich mach´mir die Welt, wie sie mir gefällt" verbringt sie ihre Tage. Als stärkstes Mädchen der Welt fürchtet sie sich vor nichts und niemandem. Mit ihren beiden Freunden Thomas und Annika erlebt sie die spannendsten Abenteuer.

Die hier auf dem Bild zu sehende Gesamtausgabe enthält die drei ersten Einzelbände Pippi Langstrumpf, Pippi geht von Bord und Pippi in Taka-Tuka-Land. Im Folgenden habe ich eine kurze Inhaltsangabe dieser drei Bände zusammengestellt:

  • Pippi Langstrumpf: In diesem Band zieht das stärkste Mädchen der Welt mit einem Koffer voller Gold in die Villa Kunterbunt ein. Ihre beiden Mitbewohner sind der Affe Herr Nilsson und das Pferd Kleiner Onkel. Hier lernt sie die beiden braven und gut erzogenen Nachbarskinder Thomas und Annika kennen und freundet sich mit ihnen an. Thomas und Annika sind fasziniert von der unkonventionellen Art des rothaarigen Mädchens. Pippi erzählt ihnen von ihrem Vater, dem Kapitän Langstrumpf, der auf der weit entfernten Insel Taka-Tuka-Land lebt und dort mit Sicherheit schon Inselkönig ist. Auch berichtet sie ihnen, dass ihre Mutter bereits tot ist und vom Himmel aus auf sie herabsieht. Pippi geht nicht zur Schule, dennoch kann sie es jederzeit Polizisten und zwei Gangstern aufnehmen, die ihren Goldkoffer stehlen möchten. Dass sie trotz ihrer frechen und unangepassten Art ein gutes Herz hat, beweist sie, indem sie zwei Kinder aus einem brennenden Haus befreit.

  • Pippi geht an Bord: Dieser Band ist eine Fortsetzung des ersten. Pippi erlebt gemeinsam mit ihren Freunden Thomas und Annika wieder neue aufregende Abenteuer. Auch unternimmt sie einen Versuch, zur Schule zu gehen, da dort bald ein Ausflug bevorsteht. Sie probiert, am Unterricht teilzunehmen. Dies endet jedoch damit, dass sie die anderen in der Klasse ständig ablenkt. Trotz allem darf sie an dem Schulausflug teilnehmen, was zu viel Spaß und guter Stimmung unter den Schülern führt. Am Schluss des Buches kommt Pippis Vater, um seine Tochter mit nach Taka-Tuka-Land zu nehmen, für Pippi eine durchaus schwierige Entscheidung ...

  • Pippi in Taka-Tuka-Land: Pippis Vater Efraim möchte seine Tochter zu einer Reise in die Südsee nach Taka-Tuka-Land abholen. Mit Erlaubnis der Eltern nimmt sie Thomas und Annika mit. Sie reisen mit einem Schiff namens Hoppetosse. Nach einer langen Fahrt erreichen sie die Insel, deren König Pippis Vater ist. Dort wohnen sie in einer kleinen Hütte und schließen Freundschaft mit den hier lebenden Kindern. Während Efraim einige Tage zu einer Schiffreise aufbrechen muss, bleiben die drei auf der Insel und verteiben sich die Zeit mit Klettern und einem Murmelspiel mit wertvollen Perlen. Schließlich kommt ein Boot mit den beiden Gangstern Jim und Buck. Sie haben von den Perlen gehört, die die Kinder gesammelt haben und wollen diese nun in ihren Besitz bringen. Doch Pippi legt sich mit diesen an und mit ihrer großen körperlichen Kraft kann sie die Halunken schließlich vertreiben. Als die Weihnachtszeit naht, plagt Thomas und Annika das Heimweh. So beschließen sie, zusammen mit Pippi, wieder nach Hause zu fahren.

Mein Statement

Die drei Bände stammenden von der bekannten schwedischen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren und zählten in meiner Kindheit unter anderem zu meinen Lieblingsgeschichten. Mittlerweile haben sie sich zu echten Klassikern entwickelt, die in keinem Kinderbuchregal fehlen sollten. Der erste Band erschien bereits 1945. Die Geschichten erzählen von dem frechen rothaarigen Mädchen Pippi, das auf ihre Art gegen die Erwachsenwelt rebelliert und sich sämtlichen Regeln und Konventionen verweigert. Die Entstehung der Hauptfigur fand im Herbst 1941 ihren Ursprung, als die kleine Tochter der Autorin erkrankte. Diese bat ihre Mutter, ihr Geschichten von einer Pippi Langstrumpf zu erzählen. Dieser Name entsprang ihrer eigenen Phantasie. Nach Erscheinung der Bände kam es zunächst zu großen Diskussionen. Kritiker nannten die Geschichten ein schlechtes Vorbild, da diese einen Angriff gegen die Gesellschaft darstellten. Dennoch wurden die Bücher ein großer Erfolg, zunächst in Schweden, später auch international. Von der Nachkriegsgesellschaft in Deutschland, die selbst auf der Suche nach neuen Werten war, wurde die Hauptfigur mit ihren Ecken und Kanten in weiten Teilen angenommen. Die vier Pippi-Langstrumpf-Filme entstanden zwischen 1968 und 1970, zu denen Astrid Lindgren selbst die Drehbücher schrieb. In weiten Teilen unterscheidet sich deren Handlung allerdings von den Buchvorlagen.
Vorheriger Artikel Kinderbücher Nächster Artikel



Bestellung

Pippi Langstrumpf (Gesamtausgabe)

Astrid Lindgren

Gebundene Ausgabe: 390 Seiten
27. Auflage
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre
ISBN: 978-3789129445

» Bestellung bei Amazon.de



Nach oben



Nach oben Seite drucken