Swimmy

Inhalt

Der kleine Fisch Swimmy lebt gemeinsam mit seinen unzähligen Brüdern und Schwestern im weiten Meer. Während die anderen Fische rot sind, hat Swimmy als einziger von ihnen eine schwarze Farbe. Auch schwimmt er schneller als die anderen. Eines Tages kommt ein großer Thunfisch und verschlingt den gesamten Schwarm. Nur Swimmy kann sich in Sicherheit bringen. Daraufhin verlässt er sein bisheriges Zuhause und bricht zu einer abenteuerlichen Reise durch den Ozean auf. Hierbei trifft er auf andere Meeresbewohner, wie zum Beispiel die Qualle Meduse, einen Hummer und einen ellenlangen Aal. Schließlich sieht er einen Schwarm kleiner roter Fische, die seinen Geschwistern gleichen. Er ruft ihnen zu, dass sie doch aus ihrer Felsspalte kommen sollten. Er wolle ihnen viele Wunder zeigen. Doch die kleinen Meeresbewohner haben Angst, von den großen Fischen gefressen zu werden. Swimmy überlegt und hat schließlich einen Einfall. Auf seine Anweisung hin bilden alle zusammen die Form eines riesigen Fisches. Swimmy stellt hierbei das schwarze Auge dar. So traut sich aus Angst keiner der großen Meeresbewohner mehr an die Gruppe heran. Diese kann nun unbehelligt durch das Meer schwimmen. Swimmy ist in die Gruppe integriert und fühlt sich "in seiner Rolle als wachsames Auge sehr, sehr wohl" (Buchzitat).

Mein Statement

Diesen in zarten Wasserfarben gehaltenen Buchklassiker gab es bereits zu meiner Kindergartenzeit. Es erschien im Jahr 1963 erstmalig in den USA. Sein Autor ist der italienisch-amerikanische Künstler Leo Lionni, der auch die Bilder zeichnete. Der bekannte Kinderbuchautor James Krüss übersetzte das Buch ins Deutsche. 1965 wurde es mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Allein anhand seiner charakteristischen grafischen Darstellung finde ich das Werk für Kinder sehr ansprechend. Vorwiegend in den vier Farbtönen Rot, Blau, Schwarz und Braun gehalten, besticht es vor allem durch die einfachen kindlichen Zeichnungen. Die Gemeinschaft ist hierbei zentrales Thema des Buches. Die Aussage ist: wer sich mit anderen zusammenschließt und Verantwortung übernimmt, kann oftmals viel erreichen und auch an Stärke gewinnen. Ein zweiter wesentlicher Aspekt in der Geschichte ist das Thema "Aufbruch und Neubeginn". Swimmy verliert seine Familie und beschließt daraufhin, sich trotz der lauernden Gefahren ganz allein auf den Weg zu machen. Nach vielen Abenteuern findet er wieder eine Heimat und neue Freunde. Fazit: ein sehr empfehlenswertes Buch für Kinder ab drei Jahren und alle Junggebliebenen.
Vorheriger Artikel Kinderbücher Nächster Artikel



Bestellung

Swimmy

Leo Lionni

Gebundene Ausgabe: 38 Seiten
10. Auflage (18. September 2013)
Sprache: Deutsch, Englisch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre
ISBN: 978-3407770097

» Bestellung bei Amazon.de



Nach oben



Nach oben Seite drucken