Ernährung von Kindern

Ernährung
Ernährung von Kindern

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für das Wachstum und die Entwicklung des Kindes von zentraler Bedeutung. In Kombination mit viel Bewegung können zudem die Konzentration gefördert, Stress abgebaut und mit Konflikten besser umgegangen werden. Des Weiteren setzt eine vielseitige Ernährung Energien frei, was sich auch auf das körperliche Wohlbefinden in hervorragender Weise auswirkt. Bewegt sich das Kind zudem noch ausreichend, wird das natürliche Hunger- und Sättigungsgefühl reguliert. Dies sorgt der Vorbeugung von Übergewicht.

Doch wie kann man den Nachwuchs für eine gesunde Ernährung gewinnen? In erster Linie sollte man als Eltern oder Erzieher mit gutem Beispiel vorangehen, denn Kinder orientieren sich an ihren Vorbildern. Wichtig hierbei ist, selbst eine Freude an einer vielseitigen Ernährung vorzuleben und bereit zu sein, auch einmal etwas Neues auszuprobieren. Auch eine ansprechende Zubereitung bzw. Dekoration von beispielsweise Obst und Gemüse ist ein nicht zu unterscheidender Faktor, denn das Auge isst bekanntlich mit.

Für eine gesunde Ernährungsweise sollten die Lebensmittel möglichst naturbelassen und wenig verarbeitet sein. Auf diese Weise bleiben die für den Körper notwendigen Vitamine und Nährstoffe erhalten. Zudem erhalten Fertiggerichte viele versteckte Fette und Zucker, die sich wiederum negativ auf die Gesundheit und das Gewicht auswirken.

Doch wie verhält es sich nun mit den bei Kindern allseits beliebten Süßigkeiten? Anstatt diese vollständig aus dem Alltag zu verbannen, ist es wichtig, dem Nachwuchs einen bewussten und dosierten Umgang mit den bunten Leckereien zu vermitteln. Süßigkeiten sollten immer als Besonderheit angesehen und niemals zur Stillung von Heißhunger eingesetzt werden.


Nach oben Seite drucken