Kinderspiele

In der nachstehenden Übersicht erwartet Sie ein ausgesuchtes Angebot an verschiedenen Spielen für die Familie. Gerade in Zeiten der digitalen Medien kann ein klassischer Spielenachmittag mit den Lieben eine gute und abwechslungsreiche Alternative sein. Wichtig ist mir in diesem Zusammenhang zu betonen, dass ein traditionelles Brettspiel die modernen Produkte nicht ersetzen soll. Die beiden Faktoren können sich jedoch sehr gut ergänzen, ohne zueinder in Konkurrenz zu stehen. Ein Spielenachmittag mit der Familie dient vor allem dazu, die Zusammengehörigkeit und das Gemeinschaftsgefühl zu fördern. Oftmals gehen gerade diese Komponenten in der Hektik des Alltags unter. Des Weiteren kann ein unterhaltsames Brett- oder Kartenspiel ein schönes Geschenk zum Geburtstag oder zu Weihnachten sein. Ich lade Sie dazu ein, sich auf den folgenden Seiten über mein Angebot zu informieren.


Mensch ärgere Dich nicht

Bei Mensch ärgere dich nicht handelt es sich um eines der bekanntesten Brettspiele sowie um den absoluten Klassiker hier in Deutschland. Gehalten hat es sich aufgrund seines hohen Unterhaltungsfaktors bereits über mehrere Generationen. Sieger ist der Spieler, der nach einer einmaligen Umrundung des Spielbretts zuerst alle vier Figuren ins Ziel gebracht hat. Dabei ist Spaß und ein gewisser Nervenkitzel garantiert. Allerdings hat das Spiel auch seine Tücken. Gelangt eine Figur auf ein Feld, auf der sich bereits die eines Mitspieler befindet, so gilt letztere als "rausgeworfen" und muss wieder an den Start...



Uno

Uno ist eines der populärsten Kartenspiele für Kinder und auch Erwachsene. Die Regeln sind relativ einfach, trotzdem kommen hier Spaß und Unterhaltung nicht zu kurz. Auch Konzentration ist hier gefragt, da das Spiel manchmal stark an Tempo und Dynamik gewinnen kann, vor allem bei einer größeren Anzahl an Mitspielern. Am Anfang erhält jede Person sieben Karten. In die Mitte kommt ein Ablagestapel, von diesem wird die Startkarte genommen. Danach kann das Spiel beginnen. Jeder legt der Reihe nach eine von der Zahl oder Farbe her passende Karte ab. Gewinner ist der Spieler, der zuerst keine Karten mehr auf der Hand hat ...



Tierkinder Memory

In dieser Variante des Spielklassikers Memory sind die Karten mit den Kindern verschiedener Tiere gestaltet. Auf spielerische Art lernen die kleinen Mitspieler die einzelnen Tierarten kennen, gleichzeitig trainieren sie ihr Gedächtnis. Wie bei allen anderen Memory-Spielen werden die Karten gemischt und auf dem Tisch verteilt. Der Reihe nach decken die Spieler jeweils zwei Karten auf. Bei übereinstimmenden Bildern darf sich die jeweilige Person die beiden Karten nehmen. Das tolle Gedächtnisspiel hat sich bereits über meherere Generationen gehalten und bis heute an Popularität nicht verloren...



Tempo, kleine Schnecke

Tempo, kleine Schnecke ist ein farbenfrohes Brettspiel, das für zwei bis sechs Mitpieler geeignet ist. In diesem veranstalten bis zu sechs Schnecken ein Wettrennen. Welche Schnecke sich als nächstes fortbewegen darf, entscheiden zwei Farbwürfel. Als Gewinnerin gilt die Schnecke, die zuerst das Ziel erreicht. Das Spiel erfreut sich vor allem bei jüngeren Kindern großer Beliebtheit. Es unterstützt das Lernen der Farben und ist aufgrund der großen Figuren hervorragend auch für kleinere Hände geeignet. Auch in Bezug auf die Konzentration ist die kurze Spieldauer von ca. 10 Minuten auf die Bedürfnisse jüngerer Kinder perfekt zugeschnitten...



Lotti Karotti

Das Spiel Lotti Karotti lädt die kleinen Mitspieler zu einem lustigen Hasenrennen ein. Den Sieger erwartet am Ziel eine schmackhafte Riesenkarotte. Bei dem außergewöhnlich gestalteten Spielfeld handelt es sich um einen Berg, der bestiegen werden muss. Auf dem Weg zum Gipfel erwarten den Mitspieler so einige Hindernisse, die überwunden werden müssen. Zu Beginn des Spiels erhält jeder vier Figuren. Um diese fortzubewegen, müssen Karten mit ensprechenden Anweisungen gezogen werden. Dies kann das Fortkommen oder auch das Drehen der Karotte bedeuten...



Das Taschengeld-Spiel

Beim Taschengeld-Spiel kommen Spaß und auch ein gewisser Lernfaktor nicht zu kurz. Hierbei gilt es, sinnvoll mit den zur verfügung stehenden finanziellen Mitteln zu wirtschaften. Allerdings ist dies bei den unzähligen alltäglichen Verlockungen nicht immer einfach. Zu Beginn erhält jeder Mitspieler 15 Euro und eine Sparschweinkarte, die für Rücklagen gedacht ist. Zum Fortkommen auf dem Spielfeld muss gewürfelt werden. Über das weitere Vorgehen entscheiden die einzelnen Felder sowie Karten, die nach Aufforderung gezogen werden. Wer als Erstes 30 Euro zusammen hat, ist der Gewinner des Spiels...

Nach oben


Seite drucken