Ausflugsziel Zwingenburg in Zwingenberg am Neckar

Zwingenburg in Zwingenberg am Neckar Baden-Württemberg
Adresse:
Schloßstraße 1
69439 Zwingenberg am Neckar

Web: www.schloss-zwingenberg.de/start.php

Region: Baden-Württemberg / Odenwald

Ort: Zwingenberg am Neckar

Kategorien: Bildung, Freizeit, Unterhaltung, Schlechtes Wetter

Altersgruppen:

Bis 3 Jahre
4 bis 6 Jahre
7 bis 10 Jahre
Älter als 10 Jahre

Vorheriges Ausflugsziel Ausflugsziele für Kinder in Baden-Württemberg Nächstes Ausflugsziel

Ein Tipp von Anonym:

Die bei Zwingenberg am Neckar gelegene Zwingenburg gehört zu den imposantesten Festungen im Neckartal. Um das beeindruckende Bauwerk und seine Geschichte näher kennen zu lernen, kann an einer der vor Ort angebotenen Führungen teilnehmen. Abgestimmt sind die vielseitigen unter verschiedenen Themen stattfindenden Rundgänge auf Besucher verschiedener Altersklassen.

Bei der Führung "Von Burgherren, Rittern und Jägern" bekommen auch Kinder die Gelegenheit, einmal in die Rolle eines Ritters zu schlüpfen oder auch als Steinmetz seine Spuren im Bundsandstein zu hinterlassen. Bei der Tour " Mit Katze Minka durch die Burg streunen" wiederum erzählt diese tierische Bewohnerin der einstigen Festung interessante Anekdoten über ihr dortiges Leben. Zudem dürfen die jungen Besucher hier so einiges ausprobieren, wie zum Beispiel mittelalterlichen Tanz oder sich die Leckereien aus der historische Küche schmecken lassen. Die Zwingenburg ist zudem der Ort verschiedener Veranstaltungen, zu denen unter anderem die alljährlichen Schlossfestspiele Zwingenberg zählen.

Infos zum Bauwerk: Die Burg befindet sich auf einem Hang rechterhand des Neckars. Wahrscheinlich ist sie im 13. Jahrhundert im Auftrag des staufischen Ministerialen Wilhelm von Wimpfen entstanden. Das Bauwerk fand zum ersten Mal im Jahr 1326 urkundliche Erwähnung. Die Zwingenberger selbst waren als Raubritter berüchtigt. Deshalb wurden sie im Jahr 1363 von der Festung vertrieben, die man danach im Auftrag des Kaisers teilweise zerstörte.

Zu Beginn des 15. Jahrhunderts wurde die Burg auf Anordnung der Herren von Hirschhorn wieder aufgebaut. Nach dem Aussterben dieses Geschlechts wechselte die Festung mehrmals die Besitzer. Heute befindet sie sich im Eigentum von Ludwig Prinz von Baden, der als ein Nachfahre des Großherzogs Karl Friedrich von Baden bekannt ist.


Landkarte

Aktivitäten buchen

Nach oben Seite drucken