Ausflugsziel Frauenkirche in Nürnberg

Frauenkirche in Nürnberg Bayern
Adresse:
Hauptmarkt 14
90403 Nürnberg

Web: www.frauenkirche-nuernberg.de

Region: Bayern

Ort: Nürnberg

Kategorien: Bildung, Freizeit, Schlechtes Wetter

Altersgruppen:

Bis 3 Jahre
4 bis 6 Jahre
7 bis 10 Jahre
Älter als 10 Jahre

Vorheriges Ausflugsziel Ausflugsziele für Kinder in Bayern Nächstes Ausflugsziel

Ein Tipp von Markus W. :

Die katholische am Hauptmarkt stehende Frauenkirche ist eines der bedeutendseten Gotteshäuser in Nürnberg. Durch ihre historischen Räumlichkeiten bietet sie auch für Kinder und Jugendliche regelmäßig Führungen an. Diese werden dem jeweilen Alter der Teilnehmer angepasst.

Zu den Themen gehören unter anderem "Einen Kirchenraum erkunden". Bei diesem interessanten Rundgang werden einzelne Gegenstände, wie beispielsweise das Kreuz oder auch der Altar, näher in Augenschein genommen und erläutert. Bei der "Führung mit allen Sinnen" erfahren die jungen Besucher so einiges über die Wirkung von Farben oder auch, was es mit dem Geruch von Weihrauch auf sich hat. Spannend ist des Weiteren der Rundgang "Starke Männer, starke Frauen". Hier werden bedeutende Persönlichkeiten in der Kirchengeschichte vorgestellt, wie zum Beispiel die Jungfrau Maria oder auch Edith Stein.

Infos zum Bauwerk:Die Frauenkirche wurde von 1352 bis 1362 auf Veranlassung von Kaiser Karl als gotische Hallenkirche mit drei mal drei Jochen errichtet. Sehr sehenswert ist der aus dem Jahr 1509 stammende westliche Giebel, der von dem deutschen Baumeister Adam Kraft gestaltet wurde. Bei einem 1945 erfolgten Luftangriff wurde das Gotteshaus fast komplett zerstört, der Wiederaufbau erfolgte unter Leitung des Architekten Josef Fritz.1955 konnte die Kirche neu eingeweiht werden.

Trotz der durch den Krieg verursachten Schäden sind viele der aus der Erbauungszeit des Gebäudes stammenden Skulpturen erhalten.Teilweise wurden an den wertvollen Objekten umfangreiche Restaurierungen vorgenommen. Sehr sehenswert ist des Weiteren der von einem unbekannten Künstler gestaltete Tucheraltar aus der Zeit um 1445.


Landkarte

Nach oben Seite drucken