Ausflugsziel Schloss Güstrow

Schloss Güstrow Mecklenburg-Vorpommern
Adresse:
Franz-Parr-Platz 1
18273 Güstrow

Web: www.guestrow.m-vp.de/guestrower-schloss/

Region: Mecklenburg-Vorpommern / Mecklenburgische Seenplatte

Ort: Güstrow

Kategorien: Bildung, Freizeit, Schlechtes Wetter, Hitze

Altersgruppen:
Bis 3 Jahre
4 bis 6 Jahre
7 bis 10 Jahre
Älter als 10 Jahre

Vorheriges Ausflugsziel Ausflugsziele für Kinder in Mecklenburg-Vorpommern Nächstes Ausflugsziel

Ein Tipp von Anonym:

Das Schloss Güstrow finden Familien in der gleichnamigen Stadt südlich von Rostock vor. Es gilt als eine der bekanntesten Renaissanceanlagen in Norddeutschland.Vor allem die historischen Räumlichkeiten laden Kinder und Eltern zum Staunen ein. Ein besonderer Höhepunkt ist der Große Festsaal mit seiner aus dem Jahr 1620 stammenden Stuckdecke. Als sehr sehenswert gelten zudem eine Glassammlung des Staatlichen Museums Schwerin, etliche Kunstwerke aus verschiedenen Epochen sowie eine eindrucksvolle Prunk- und Jagdwaffensammlung. Im Schloss Güstrow finden auch immer wieder vielseitige Angebote für Kinder statt, wie zum Beispiel eine spannende Spurensuche durch die Räume.

Auch den erstmals 1590 erwähnten geschichtsträchtigen Garten mit seinem großen Laubengang sollten sich Familien auf jeden Fall anschauen. Im Laufe der Jahrhunderte fanden an ihm mehrfache Umgestaltungen statt. Zuletzt verfiel er jedoch zunehmend. Erst in den 1960er und 1970er Jahren wurde er umfassend nach seinem originalem Vorbild rekonstruiert.

Geschichte des Bauwerks: An der Stelle des Schlosses befand sich bereits eine Burg, in der im 13. Jahrhundert die Fürsten von Wehrle lebten. 1436 starb der letzte aus dieser Linie. Der Sitz ging danach in dem Besitz des Herzogtums von Schwerin über. Güstrow wurde daraufhin neben Schwerin zur Residenz der Herzöge von Mecklenburg. In der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts brannte ein Teil der Burg ab. Der zur damaligen Zeit amtierende Herzog Ulrich III. gab infolgedessen die Errichtung eines Neubaus in Auftrag. Durch den aus einer Baumeisterfamilie stammenden Franz Parr entstanden der West- und der Südflügel. Nach einem weiteren Feuer erbaute der niederländische Baumeister Philipp Brandin zwischen 1587 und 1591 den Ost- und den Nordflügel. Von 1628 bis 1630 war das Schloss die Residenz von Albrecht von Wallenstein. Der Bau der Anlage fand mit der Entstehung des Torhauses sowie der Brücke seinen Abschluss.


Weitere Fotos zum Ausflugsziel:

Schloss GüstrowSchloss Güstrow


Schloss Güstrow




Landkarte

Weitere Ausflugsziele in der Region

Ausflugsziel vorschlagen

Kennen Sie ein schönes Ausflugsziel für Familien? Dann lassen Sie andere daran teilhaben und empfehlen Sie es weiter, damit sich noch viele Kinder darauf freuen können!

» Ausflugsziel eintragen