Ausflugsziel Juramuseum in Eichstätt

Juramuseum in Eichstätt Bayern
Adresse:
Burgstraße 19
85072 Eichstätt

Web: jura-museum.de

Region: Bayern / Altmuehltal

Ort: Eichstätt

Kategorien: Bildung, Freizeit, Schlechtes Wetter

Altersgruppen:

Bis 3 Jahre
4 bis 6 Jahre
7 bis 10 Jahre
Älter als 10 Jahre

Vorheriges Ausflugsziel Ausflugsziele für Kinder in Bayern Nächstes Ausflugsziel

Ein Tipp von Michael Feldmann:

Das Jura-Museum Eichstätt auf der Willibaldsburg hebt sich insbesondere durch seine malerische Lage hoch über dem Altmühltal hervor. Kinder und Eltern haben in dieser imposanten Ausstellung die Gelegenheit, eine Zeitreise in die 150 Millionen Jahre zurückliegende Vergangenheit zu unternehmen. Damals war dieser Bezirk eine tropische Insel- und Lagunenlandschaft mit unzähligen Riffen, auf der sich Krokodile, Krebse, Fisch- und Flugsaurier sowie viele Insektenarten angesiedelt hatten.

Das Herzstück der Ausstellung sind eine beträchtliche Anzahl an Fossilien der Solnhofener Plattenkalke, die infolge der Steinbruchtätigkeit in der Region gefunden werden. Als Highlight gilt hierbei ein Originalfund des Urvogels Archaeopteryx, der sich in dem neu eingerichteten Archaeopteryx-Saals befindet. Diese Abteilung informiert umfassend über die Geschichte der Vogelevolution von den Raubdinosauriern bis hin zu den heute lebenden Vögeln.

Des Weiteren machte 1998 ein Grabungsteam des Jura-Museums einen außergewöhnlichen Fund, der mittlerweile ebenfalls in der Ausstellung besichtigt werden kann. Bei diesem handelt es sich um den besterhaltenen Raubdinosaurier Europas mit dem Namen Juravenator starki. Dieser zweibeinige Jäger besaß kräftige Krallen an Händen und Füßen, die zum Festhalten seiner Beute dienten. Wahrscheinlich ernährte er sich von Eidechsen sowie Jungtieren von Flugsauriern und Urvögeln.

Neben den Fossilien aus dem Altmühltal gibt es in dem Museum auch tropische Korallenriffe zu bestaunen, die von einer intelligenten und komplizierten Wassertechnik betrieben werden. Familien erwarten in diesem Bereich beeindruckende Riffkorallen, viele bunte Fischarten und sogenannte lebende Fossilien wie Pfeilschwanz, Knochenhecht oder auch Nautilus. Diese Aquarien beherbergen einen der artenreichsten, aber auch am meisten gefährdeten Lebensräume auf unserem Planeten.

Das Juramuseum verfügt auch im Rahmen seiner Museumspädagogik über ein umfangreiches Angebot für junge Besucher. Zu diesem gehören unter anderem vielseitige Kinderführungen zu unterschiedlichen Themen, wie zum Beispiel Fütterführung im Aquarium, Märchenstunde auf der Burg, alles rund um die Saurier und einiges mehr.

Weitere Fotos zum Ausflugsziel:

Juramuseum in EichstättJuramuseum in Eichstätt




Landkarte

Nach oben Seite drucken